Parmesan-Wildkräuterknödel

  • 13. September 2019

Wildkräuter und Herbstfrüchte  habe ich heute zu Wildkräuterknödel mit Parmesan und einem Chutney verarbeitet. Sie geben einen breiten Spielraum an Kombinationen und gesunden kulinarischen Genüssen.

Ich habe Brennessel verarbeitet, weil sie nicht nur reich an Vitaminen und Spurenelementen ist, sondern auch gut in der Lage, den Körper durchzuspülen. So passt auch die Melde ideal dazu, etwaige Schlacken und Schadstoffansammlungen im Körper auszuleiten. Beide Kräuter sind  als harntreibend und entzündungshemmend bekannt.

Ergänzt wird die Wirkung durch Salbei, den man entweder in Form von Salbeibutter über den Knödeln zerfließen lassen kann, oder wie in diesem Fall, gemeinsam mit den Ruccolablättern leicht angeröstet einfach darüber streuen.

So findet eine Geschmacksexplosion statt, die den Körper gleichermaßen unterstützen kann. Vor der Winterzeit ist es ratsam, eventuell bestehende Schadstoffe auszuleiten, sodass das Immunsystem nicht schon vor der Viren- und Bakterienzeit anderweitig geschwächt ist.

Viel Spaß beim Nachkoche und genießen!

Parmesan Brennessel-Melde Knödel

Zutaten:

500         g             Brennesselblätter und Meldeblätter gemischt

350         g             Semmelwürfel

1             Prise      Salz

0.125     l               lauwarme Milch

2             Stk         Eier

1             Stk         kleine Zwiebel

2             EL           Mehl

3             EL           geriebener Parmesan

50           g             Butter

Zubereitung:

  • Für die Spinatknödel die Kräuter waschen (Brennesseln mit warmen Wasser spülen) und fein schneiden .
  • Nun die Zwiebel fein schneiden und in Butter glasig anbraten.
  • Semmelwürfel mit Eiermilch, Kräuter, Zwiebel und etwas Kräutersalz vermischen. Die Masse kurz ziehen lassen.
  • Mehl und Parmesan zur Knödelmasse geben und mit nassen Händen Knödel formen. Ist der Teig zu weich geraten mit etwas Semmelbröseln binden. In kochendes Salzwasser einlegen und ca. 15 min. ziehen lassen.

Ringelotten Chutney

Zutaten:

10 Ringelotten

2   Stangen Jungzwiebel

Kräutersalz

Olivenöl

1/16l Weißwein

1/2 TL Rohrzucker

Chilliflocken

Zubereitung:

  • Zwiebel fein hacken. Ringelotten klein schneiden, beides kurz andünsten.
  • mit Wasser und einem Schluck Weißwein aufgießen, Zucker dazu geben und mit Kräutersalz und Chilliflocken würzen.
  • Nun alles 4-5 Min. dünsten lassen.

Mehr tolle Rezepte aus der Kräuterküche findest Du in diesen beiden Büchern, die ich wärmstens empfehlen kann:

Ein ganz tolles Buch mit einer Pflanzenbeschreibung und Verwendungsmöglichkeiten der jeweiligen Wildkräuter in der Küche.

Eva Aschenbrenner ist weit über Bayerns Grenzen hinaus bekannt für ihre Kräuterküche und ihr Kräuterwissen. Und so kann ich dieses Buch von ihr wärmstens ans Herz legen

>