Die Allroundhilfe für den Hund! – die Käsepappel

  • 17. August 2018

DIE ALTE ALLROUNDPFLANZE

Geschwächten Menschen, inbesondere Kindern, kochte man früher zum sogenannten „Aufpäppeln“ aus den kleineren Blättern der Käsepappel und möglichst vielen Käsepappelsamen ein stärkender Brei.

Auch bei Hunden ins Futter kann man zum Aufpäppeln nach Durchfallerkrankungen oder nach Operationen solch einen Brei zubereiten und unter das Futter mischen.

Rezept Käsepappelbrei:

Eine Hand voll Käsepappelblätter und 1 EL Früchte der Käsepappel sammeln bzw. in der Apotheke als Trockenkräuter kaufen. Falls Du sie selbst sammelst vorher waschen. In einem Topf mit Wasser und etwas Gemüsesuppe aufkochen, 2 EL Haferflocken dazu geben, quellen lassen, und dann alles mit dem Pürierstab mixen.

Dieser Brei kann dann entweder alleine oder mit dem Futter vermischt über 3 – 4 Tage auf mehrere kleinere Portionen pro Tag gegeben werden.

 

Die wertvollen Inhaltsstoffe der Käsepappel

Die Blätter enthalten Vitamin C, Antioxidantien, entzündungshemmende Stoffe und vor allem den wertvollen Inhaltsstoff der Malvengewächse die Saponine – die Schleimstoffe.

So kann der Käsepappeltee sowohl bei Husten und Erkältungskrankheiten, Schleimhautreizungen im Maul aber auch bei Magen/Darmbeschwerden eingesetzt werden.

Ich verwende den Käsepappeltee bestehend aus Blüten, Blättern und Früchten auch zum Reinigen von Wunden oder bei schlecht heilenden Wunden. Den Tee zubereiten, ein Leinentuch eintauchen und dieses auf die betroffenen Körperstellen legen, oder mit einem sauberen Schwämmchen die Körperstellen abtupfen. Die desinfizierende Wirkung einerseits und die Förderung der Wundheilung andererseits machen diesen Tee für mich zum 1. Mittel der Wahl, wann immer es notwendig erscheint.

Nicht alle Kräuter sind für Mensch und Tier gleichermaßen einsetzbar. Die wilde Malve bzw. die Käsepappel ist eine dieser Pflanzen, die unscheinbar am Wegesrand wächst, meist vom Staub der vorbeifahrenden Fahrzeuge bedeckt. Aber erkannt und geschätzt, leistet sie nützliche Hilfe in einer Vielzahl von Situationen!

Danke Mutter Natur!!

>