fbpx

Bärlauch – Grüße vom Frühling

  • 18. Februar 2019

Ganz zart und unerwartet haben sich heute die ersten Bärlauchspitzen aus dem noch frostigen Boden gedrückt.

 

 

Darauf habe ich schon seit einigen Wochen gewartet und ich darauf gefreut. Deshalb habe ich auch einige der zarten Blätter gepflückt. Sie mussten einfach mitkommen und zu einer Bärlauch-Mandelbutter bzw. zu einem Bärlauchaufstrich verarbeitet werden.

 

Rezept Bärlauch-Mandelbutter:

  • 2 Hände voll frischer Bärlauchblätter
  • 100g Butter
  • 50g geriebene Mandeln
  • Kräutersalz

 

Den Bärlauch hacken, die Butter etwas weich werden lassen und alles miteinander vermischen. Passt sowohl als Brotaufstrich, als auch anstelle einer Kräuterbutter zu Nudeln, Fisch oder Fleischgerichten.

 

 

Rezept Bärlauchaufstrich:

  • 2-3 Hände voll Bärlauch
  • 250g Topfen/Quark
  • und vom Suppengemüse je ein Stück Petersilienwurzel, gelbe Rübe und Sellerie
  • 1 Esslöffel Kräuterfrischkäse
  • Kräutersalz

 

Den Bärlauch hacken, das Gemüse reiben und alles gemeinsam zu einem Aufstrich verarbeiten. Mit dem Kräutersalz je nach Belieben würzen.

 

Ich freue mich schon, wenn der Bärlauch üppiger sprießt, dann gibt es wieder Pesto, Kräuteressig und Bärlauchöl.

Guten Appetit!!

 

Vorgeschmack auf den Frühling – Kräutercremesuppe

  • 11. Februar 2019

Gehts Dir auch so, der Winter dauert einfach schon viel zu lange. Mein Körper sehnt sich schon nach frischem Grün. Sowohl fürs Auge aber auch zum Essen.

Ich fange automatisch an zu strahlen, wenn ich daran denke, dass in wenigen Wochen die ersten Bärlauchspitzen durch den Boden stoßen werden. Mmmh, was werden das wieder für herrliche kulinarische Zeiten mit Bärlauchbutter, Bärlauchöl, -essig, -pesto usw.

Und auch die ganzen vitaminreichen Frühlingsblüher wie Vogelmiere, Gundermann, Löwenzahn und frischer Giersch stehen schon in den Startlöchern. Die Augen werden auch verwöhnt, mit frischen Gänseblümchen, Primeln und Veilchen, die die bunte Krönung auf Salaten bilden werden.

Seufz. Noch ein paar Wochen warten.

Aber ich will nicht mehr warten – ich mach mir jetzt Frühling!!

zum einen kommt Frühling in die Wohnung, in Form von Blumen.

und zum anderen in die Küche.

In Form einer Kräutercremesuppe.

Hier das Rezept:

Kräutercremesuppe

Zutaten: 

  • 1 Packung Suppengemüse
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 2 kleine Kartoffel
  • 3 Hände voll frischer Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Oregano, Rosmarin, Kresse usw.)
  • 1/2 Packung Kräuterfrischkäse
  • 100ml Weißwein
  • Suppenwürze (möglichst selbst gemacht)

Zubereitung:

  • das Suppengemüse und die Frühlingszwiebel klein schneiden, die Kartoffeln schälen und ebenfalls klein schneiden
  • das gesamte Gemüse in Olivenöl andünsten
  • mit dem Weißwein ablöschen und mit Wasser aufgießen
  • Suppenwürze dazu, ich mache im Herbst immer selbst welche, indem Suppengemüse klein gehexelt wird, dann getrocknet im Rohr, und dann Kräutersalz, Liebstöckl und Petersilie dazu
  • Weich kochen lassen und anschließend mit dem Stabmixer pürieren.
  • die gehackten Kräuter und den Frischkäse dazu geben und ebenfalls mit pürieren.
  • gegebenenfalls nachwürzen

Voila, zwischen Primeln und Tulpen wird die Kräutercremesuppe gelöffelt, und zufrieden das Gefühl des nahenden Frühlings aufgenommen.

Ursachen und Hilfe bei stressbedingten Schlafstörungen

  • 11. Februar 2019

Stressbedingte Schlafstörungen sind ein Symptom, eine Folgeerscheinung und in der Regel kein primäres Problem. Einfluss auf Deine Schlafqualität haben sowohl Ernährung, Verdauung, Nerven und Immunsystem.

Stress ist ein Symptom unserer Leistungsgesellschaft.

Schon Schulanfänger erleben ihren ersten Stress. Denn nach der Schule reicht es nicht mehr, die Aufgaben zu erledigen, und dann Kind zu sein, herum zu tollen und mit Freunden zu spielen. Nein, es gibt einen ausgefüllten Stundenplan mit Geigenunterricht, Schwimmen, Ballett etc. an den Nachmittagen. Und nicht nur das Kind selbst ist dadurch gestresst, sondern auch die Eltern.

Aber auch im Berufsalltag ist es zur Gewohnheit geworden, zusätzlich zur geplanten Tätigkeit schnell mal dies und das dazwischen tun zu müssen. Denn die Prioritäten ändern sich genauso schnell. Durch etwaige Mehrstunden kommt es zum privaten Stress, denn Einkauf, Kinder, Partner, persönliche Verpflichtungen müssen ja dennoch erledigt werden.

weiterlesen

Duftendes Entspannungsbad mit Honig und Zitrone

  • 6. Februar 2019

Eine herrliche Methode zur Entspannung bietet ein Bad mit anregenden und entspannenden Düften.

Eine tolle Kombination bietet dabei Lavendel und Orange. Lavendel entspannend und Orange belebend bringen einen harmonischen Ausgleich und eine straffende und glättende Wirkung für die Haut gleich dazu.

weiterlesen

Warum es zu Übergewicht kommt und wie Kräutern einen Abnehmturbo starten können

  • 31. Januar 2019

Warum es zu Übergewicht kommt? Und was hat unsere stressige Fastfood Zeit damit zu tun?

Bei mir begann alles mit einem chronisch eingeklemmten Nerv im Lendenwirbelbereich im Alter von 22 Jahren. Dieser wurde 2 Jahre lang “erfolgreich” mit Cortison und Vitamin B Präparaten behandelt. Der Schmerz war nicht weg, aber 48kg Gewichtszunahme waren hinzugekommen.

Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits im Vertriebsmanagement tätig, und hatte eine Wochenarbeitszeit von 60-70 Stunden. In dieser Zeit spielte die Nahrungsaufnahme eine untergeordnete Rolle und aufgrund des Zeitmangels bestand sie hauptsächlich aus Fastfood, Fertiggerichten und Süßigkeiten. Die Folge war eine weitere Gewichtszunahme.

weiterlesen

Weihrauch und Ingwer bei Gelenksentzündung

  • 15. Januar 2019

Heute habe ich tief in die “Zauberkiste” gegriffen. Eine Heilsalbe sollte es werden, die auf meine eingerissene und entzündete Achillessehne schmerzlindernd wirkt.

Ich habe Hanföl mit geriebenem Ingwer zwei Tage lang angesetzt, nun erwärmt und dann abgeseiht.

Kiefernharz von der Pecherei und Weihrauch als ätherisches Öl. Dazu noch selbst angesetzte Arnikatinktur. Die hatte ich schon vor sechs Wochen angesetzt.

 

weiterlesen

Hintergrund: warum ist Birkenzucker tödlich für Hunde

  • 13. Januar 2019

 

Immer wieder hört man es, aber selten weiß jemand, warum wirklich der für den Menschen gute Zuckerersatz für den Hund tödlich sein soll.

Nachdem mein neues Ebook: Himmlische Kuchen zum Abnehmen auf Zuckeralternativen wie Xylit bzw. Erythrit aufbaut, habe ich mich näher damit beschäftigt, und eine Erklärung eines Tierarztes gefunden, die ich gerne mit Euch teilen möchte:

weiterlesen

Durch Datteln besser schlafen – echt jetzt?

  • 11. Januar 2019

In arabischen Ländern findet die Dattel schon lange Anwendung bei Schlafproblemen. Aber warum soll gerade die Dattel helfen? Datteln enthalten die Aminosäure Tryptophan. Diese Aminosäure wandelt der Körper in Serotonin um, ein stimmungsaufhellender Botenstoff. Darüber hinaus ist die getrocknete Dattel reich an Vitamin A und den sehr wichtigen B Vitaminen B1, B2, B3, B5, B6, B7 und B9. Die B Vitamine wiederum sind wichtig für ein gutes Nervenkostüm, das meist eine der Hauptursachen von Schlafstörungen ist.

weiterlesen

Immunstärkende Vitaminbombe

  • 20. Dezember 2018

Gerade im Übergang von Herbst zu Winter, wenn die Temperaturen während des Tages starken Schwankungen unterliegen, ist die beste Zeit, sich eine Erkältung einzuhandeln.

 

Mein absoluter Favorit zur Immunstärkung ist eine Kombination aus einem Klassiker: Ingwer/Zitrone Aufguss, allerdings gebe ich keinen Honig dazu, sondern setze im Herbst Sanddornfrüchte mit Ahornsirup an und gebe diese in meine Ingwer/Zitrone Mischung.

weiterlesen

Basteln, Kochen, Backen und co.

  • 9. Dezember 2018

Weihnachten – auf der einen Seite ist die ruhigtste Zeit des Jahres gleichzeitig auch die stressigste. Andererseits ist es auch die Zeit im Jahr, wo das Bedürfnis, etwas für seine Lieben selbst zu machen, etwas Besonderes zu Backen, an den Feiertagen etwas Besonderes zu kochen, und für die Dekoration etwas Besonderes zu finden, nie größer als zu Weihnachten.

Ich möchte Euch daher heute vier Bücher vorstellen, die ich selbst liebe. 

weiterlesen

Heilmittel Weihnachtsgewürze?

  • 2. Dezember 2018

Überall duftet es nach Weihnachten

Der Geruch von Zimt, Vanille, Zitrone usw. liegt zu Weihnachten überall in der Luft. Man denkt an Glühwein, Kekse und heißen Tee. Und unweigerlich liegt der Gedanke nahe, ok, vor Weihnachten ist das ok, aber dann ….

Doch der Duft von Weihnacht hat durchaus auch heilsame Wirkung. Es ist möglich, Kekse mit beispielsweise Birkenzucker und Honig zu süßen, und durch Gewürznelken, Muskatnuss, Zimt und Kardamom den Keksen einen gesunden Kick zu geben.

weiterlesen

Kräutersalze – herrlich vielseitig, und ein ideales Geschenk

  • 27. November 2018

Kräutersalze – vielseitiger Genuss 

Aus einer guten Küche sind Kräutersalze kaum noch wegzudenken. Wer schon einmal damit gekocht hat, weiß, dass es geschmacklich einen enormen Unterschied macht, ob man zu einem Standardsalz aus dem Salzsteuer greift, oder ein, zum Gericht passenden Kräutersalz verwendet.

weiterlesen

2 ungleiche Brüder

  • 7. November 2018

Zwei ungleiche Brüder haben heute meinen Frühstückstisch geziert.

Einer sieht verlockend aus, schmeckt lecker und duftet herrlich.

Der andere riecht “interessant”, schaut nicht besonders  einladend aus – aber – er ist im Stande, eine sich anbahnende Erkältung abzuwehren.

weiterlesen

Herbstliche Tafel

  • 21. Oktober 2018

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen, egal, ob zu Beginn von etwas Neuem, oder als Abschiedsfest, wie in meinem Fall.

Dekoration

Hübsche Herbstdekoration findest Du derzeit überall, etwas rotes Laub, Efeu, Kastanien oder Nüsse verwandeln den Tisch in eine herbstliche Tafel. Bunte Servietten dazu, und deine stimmungsvolle, schnelle Deko ist geschaffen.

weiterlesen
>