fbpx

Blutweiderich – Videoportrait

  • 9. August 2019

Der Blutweiderich

Hübsch sieht er aus, wenn er an Bachrändern oder nahe von Schilf mit seinen fuchsienfarbigen Blüten Akzente setzt. Doch der Blutweiderich ist nicht nur hübsch, er hat auch tolle Heilwirkungen, die ich Dir hier näherbringen möchte.

Nahrung für Schmetterlinge

Viele Schmetterlinge drohen heute auszusterben, denn sie sind nur an bestimmte Lebensräume angepasst. Der Blutweiderich ist hier ein wichtiger Bestandteil des Lebensraums, denn sein Nektar dient als Futterquelle für Schmetterlinge und ihre Raupen.

Antibiotische Wirkung

Aufgrund seiner antibiotischen Wirkung ist der Blutweiderich vor allem in der Grippezeit als Tee zu empfehlen. Bei Durchfall wirkt er entzündungshemmend und stopfend auf unsere Verdauung. Da er milde wirkt, kann er auch schon bei Kleinkindern verwendet werden, beispielsweise, wenn diese Durchfall haben.

Der Blutweiderich mobilisiert unsere inneren Kräfte

Als Stimmungsaufheller und zur Aktivierung verborgener Lebensenergie, kannst Du die getrockneten Blüten im Mörser zerreiben und das Pulver in Honig oder Marmelade geben. Das als Brotaufstrich am Morgen tut gute Wirkung.

Für Tee-Liebhaber hat Kräuterpfarrer Weidinger folgenden „Stimmungserheller“ (siehe Webshop) kreiert: 30 g Heidekraut, 20 g Spitzwegerich, 15 g Hagebuttenfrüchte, 10 g Blutweiderich, 10 g Ysop, und 5 g Goldmelisse. 

Verwendung des Blutweiderichs in der Kräuterküche

In Suppen oder Salaten kann man den Blutweiderich gut zugeben, am besten mit Vogelmiere oder Melde kombinieren, so wird er milder.

Äußere Anwendung

 5 Esslöffel voll getrocknete, zerkleinerte Blütenzweige in 1 l Wasser 20 bis 30 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen und abseihen. Der Sud kann in Form von Umschlägen oder Waschungen bei offenen Krampfadern, Scheidenentzündung und Hauterkrankungen verwendet werden. Bei Hautentzündungen wirkt er nicht nur wundheilend, sondern er bekämpft auch Krankheitserreger.

Blutstillende Wirkung

Seinen Namen hat der Blutweiderich von der blutstillenden Wirkung. Als Tee getrunken kann er sogar leichte innere Blutungen stoppen. Natürlich sollte man bei inneren Blutungen unbedingt einen Arzt aufsuchen und wenn die Blutungen stärker sind, gehört man ins Krankenhaus. Aber beispielsweise bei starken Periodenblutungen kann Blutweiderich-Tee durchaus hemmend eingesetzt werden. Als Pulver hilft er gegen starkes Nasenbluten. Die Stengel kann man gegen Zahnfleischbluten kauen.

Blutzucker senkend

Blutweiderich-Tee oder Tinktur kann auch Diabetes günstig beinflussen, weil er den Blutzucker leicht senkt. Natürlich sollte der Arzt aufgrund der Medikation zugezogen werden, und eine Diät, Bewegung und ärztlich Kontrolle sind unerlässlich zur Diabetes Behandlung. Der Blutweiderich kann die Behandlung aber unterstützen.

>