Mediterranes Risotto mit Kräutern

  • 12. Juni 2019

Mediterranes Risotto mit Kräutern

wenn das Thermometer jenseits der 30°C keinen Anschlag findet, dann ist einem meist nicht nach schwerer Kost zumute. Aber nach 5 Tagen nur Salat, ist auch irgendwann etwas anderes vonnöten. Also gab es ein mediterranes Risotto mit Kräutern.

Allerdings habe ich mich dazu entschlossen, das Reisgericht leichter zu machen, und nicht mit viel Butter und Parmesan, wie normalerweise ein Risotto funktioniert.

Zutaten für 4 Portionen:

200g Reis

400ml pürierte Tomaten

200g Sojageschnetzeltes bzw. wer Fleisch isst, Hühnerbrustfilet

100ml Weißwein

je 1 grünen und gelben Paprika

2 Jungzwiebel und 2 Knoblauchzehen

2 Hände voll Kräuter gemischt – Salbei, Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum

Kräutersalz, Olivenöl, Chilliflocken, Paprikapulver, event. Tomatenmark

 

Zubereitung:

  • Zwiebel klein schneiden und gemeinsam mit dem Sojageschnetzelten bzw. Hühnerfleischstückchen im Olivenöl scharf anbraten
  • die klein geschnittenen Paprika dazu geben, und kurz anrösten lassen, mit Kräutersalz würzen
  • den Reis und die gehackten Knoblauchzehen dazu geben und kurz mit braten, dann mit dem Weißwein ablöschen und mit ca. der doppelten Menge Wasser wie Reis aufgießen. Wahlweise kann auch Gemüsesuppe zum Aufgießen verwendet werden.
  • Pürierte Tomaten dazu geben und mit Chilliflocken, Kräutersalz, Paprikapulver und eventuell Tomatenmark würzen.
  • sobald das meiste Wasser verdunstet ist, den Reis kosten, und gegebenenfalls noch etwas Wasser dazu geben, bis er die gewünschte Konsistenz hat. Kurz bevor der Reis fertig ist die Kräuter dazu geben, damit sie durch die Wärme zwar das Aroma entfalten, jedoch nicht ihre Wirkung verlieren
  • Eventuell mit etwas geriebenem Parmesan und gehackte Petersilie überstreuen, oder mit Salbeiblüten garnieren

Dazu passt ideal ein leichter Blattsalat eventuell mit saisonalen Wildkräutern verfeinert.

 

 

>